Zuletzt aktualisiert: September 22, 2021

Citations sind eine wichtige Grundlage beim Verfassen von Texten. Um Vertrauen gegenüber deiner Leserschaft zu schaffen und Plagiate, das heißt den Vorwurf des Diebstahls geistigen Eigentums eines anderen, zu vermeiden, solltest du dich bestens mit dem Thema Citations auskennen und Zitationen korrekt anwenden.

Citation sind zum einen für wissenschaftliche Texte, zum anderen ist Citation auch bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) von großer Bedeutung. In welchem Zusammenhang Citation mit SEO steht, erklären wir dir in unserem Artikel.

Wir möchten dir dabei helfen, das Thema Citation besser zu verstehen. Im Folgenden haben wir dir die wichtigsten Informationen rund um zu Citation bei wissenschaftlichen Texten und im Bereich SEO zusammengestellt. Außerdem haben wir einige Tipps, die dir die Arbeit mit Quellen und das Zitieren erleichtern sollen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Citations beziehungsweise Zitationen werden bei wissenschaftlichen Arbeiten vorausgesetzt. Wenn du vertrauenswürdige Texte erstellst, ist die Anwendung der korrekten Citation unabdingbar. Dabei gibt es verschiedene Citations-Stile, die einheitlich und korrekt anzuwenden sind.
  • Eine Citation, die sich auf Suchmaschinenoptimierung bezieht, ist auf einer Webseite besteht aus dem Firmennamen, der Adresse und der Telefonnummer.
  • Webseiten mit vielen Citation erziehlen bei Google ein besseres Ranking, als solche die keine Citationen vornehmen.

Glossareintrag: Der Begriff Citation im Detail erklärt

Citationen sind beim Verfassen von Texten auf wissenschaftlicher Basis dringend notwendig. Verzichtest du auf die korrekte Citation, begehst du ein Plagiat. Dies kann auch bei Google dazu führen, dass du ein schlechtes Ranking bekommst, denn dann läuft du Gefahr Duplicate Content zu generieren. Außerdem spielt bei SEO das Citation Buildung eine entscheidende Rolle bei lokalen Suchanfragen.

Wie du siehst, solltest du stets auf eine korrekte Citation beim Verfassen deiner Texte achten. Im Folgenden haben wir alle wichtigen Informationen zur Citation für dich zusammengefasst.

Was ist eine Citation?

Der Begriff Citation wird definiert als Quellenangabe. Verwendest du beim Schreiben deines Textes ein fremdes Gedankengut, so musst du dies kennzeichnen. Mit einer Citation gibst du an, dass deine Informationen von diesem Autor bzw. dieser Autorin stammen.

Nutze möglichst mehrere verschiedene Quellen um deine Thesis zu bestätigen. Dies zeigt, dass du dich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt hast. (Bildquelle: St Janko Ferlič / Unsplash)

Dein Leser hat die Möglichkeit, die verwendete Quelle ausfindig zu machen und deine Gedanken nachzuverfolgen. Außerdem schafft es Vertrauen, wenn du dich auf nachweisliche Studien beziehen kannst.

Wie funktioniert die Citation?

Um deinen wissenschaftlichen Text zu zitieren, kannst du wie folgt vorgehen:

  1. Recherchiere relevante Quellen für deinen wissenschaftlichen Text
  2. Sammle und strukturiere diese passend zu deiner Gliederung.
  3. Stelle deine Argumente auf und belege diese anhand der Quelle.
  4. Zitiere die Quelle direkt (in den Worten des Autors) oder indirekt (indem du das Zitat in anderen Worten wiedergibst). Wenn du dich auf eine Quelle beziehst, dann verwendest du Verweise in deiner Arbeit. (3)
  5. Gebe deine Quelle im Text oder als Fußnote UND im Literaturverzeichnis an.

Welche Citation-Stile beziehungsweise Formate gibt es?

Es gibt unterschiedliche Arten, wie du deine Texte zitieren kannst. Die meist verwendeten Citation-Stile sind:

  • APA-Richtlinie: Die Zitierweise der American Psychological Association (APA) ist der am häufigsten genutzte Zitationsstil. Die aktuell neuste Version ist die im Oktober 2019 erschienene 7. Version. Im Text verweist du auf den Nachnamen der Autoren bzw. Autorinnen und das Erscheinungsjahr der Publikation (Autor, Jahr). (1)
  • Harvard-Zitierweise: Der Harvard-Zitierstil ist auch als Amerikanische Zitierweise bekannt. Du nutzt keinerlei Fußnoten, sondern zitierst die Quelle direkt im Text. Dabei verwendest du folgendes Format: (Autor Jahr: Seitenzahl). (5) Beispiele zur Citation nach Harvard findest du auf der Webseite der University of Sheffield.
  • MLA-Stil: 2016 wurde von der Modern Language Association (MLA) die 8. Auflage der Zitation nach MLA veröffentlicht. Wenn du im Text nach MLA zitierst, dann nutze folgendes Format: (Autor Seite). (4) Informationen rund um die Zitierweise nach MLA findest du auf der Webseite der Modern Language Association.
  • Deutsche Zitierweise: Anders als bei den Amerikanischen Stilen werden bei der deutschen Zitierweise Fußnoten im Text gesetzt. Die dazugehörige komplette Quellenangabe wird hinter die Fußnote am Ende der Seite in wesentlich kleinerer Schriftgröße gesetzt.(6)

Wähle einen dieser Citationsstile und mache dich mit dessen Regeln vertraut. Verfasse einen einheitlichen Text und wende durchgehend diese Regeln an.

Wie hängen Citation und Literaturverzeichnis zusammen?

Im Text veweist du auf die dazugehörige Quelle entweder direkt im Textverlauf (gemäß der Amerikanischen Zitirweise) oder in der Fußnote (gemäß des Deutschen Zitierstils).

Hast du einen Zitirstil gewählt, so musst du diesen durchgehend in deiner kompletten Arbeit beibehalten. Achte aber auch auf die unterschiedlichen Regelungen hinsichtlich des Formates. Die Quellenangaben zu einem Buch, einem E-Book, einen Zeitungsartikel, oder eine Online-Quelle wie zum Beispiel YouTube, Facebook oder Twitter unterscheiden sich auch innerhalb des Zitierstils. Du solltest dich daher bevor du deine Arbeit schreibst, genaustens informieren.

Genauigkeit und Korrektheit sind bei der Citation von fremdem Gedankengut essenziell. Fokussiere dich bei deiner Arbeit auf einen Citations-Stil und eigne dir alle Regelungen im Detail an. Nur so wirst du eine gute wissenschaftliche Arbeit verfassen können. (Bildquelle: Romain Vignes / Unsplash)

Im Folgenden haben wir dir zusammengestellt, wie du eine Buch-Quelle richtig im Literaturverzeichnis zitierst:

  • APA-Richtlinie: Autor (Jahr). Buchtitel (Auflage). Verlag.
  • Harvard-Zitierweise: Autor Nachname, Autor Vorname (Jahr): Buch Titel, ggf. Auflage, Stadt: Verlag.
  • MLA-Stil: Autor. „Titel der Quelle.“ Titel des Mediums, weitere Beitragende, Auflage, Jahrgang und Nummer, Verlag, Erscheinungsdatum, Seitenbereich, DOI oder URL.

Beachte, dass deine Universität oder ein Arbeitgeber meist einen bestimmten Citationsstil vorgibt. An diesen musst du dich in jedem Fall halten.

Des weiteren solltest du die folgenden Punkte bei der Erstellung deines Literaturverzeichnisses beachten:

  • Vollständigkeit: Du musst jede deiner benutzen und zitierten Quelle im Literaturverzeichnis Aufnehmen. Lässt du eine Quelle weg, wird dies als Plagiate gewertet.
  • Formale Korrektheit: Dein im Vorfeld definierter Zitirstil muss durchgehend einheitlich in deiner wissenschaftlichen Arbeit korrekt angewendet werden. Erwähne außerdem ausschließlich Literaturquellen in deinem Literaturverzeichnis, die du auch wirklich in deiner Arbeit direkt oder indirekt zitiert hast. Verlängerst du deine Literaturliste, ohne die Literatur verwendet zu haben, fällt es deinem Betreuer mit Sicherheit auf und wird als Täuschungsversuch verstanden.
  • Alphabetische Reihenfolge: Du musst deine Quellen im Literaturverzeichnis ordnen. Die Einträge werden in alphabetischer Reihenfolge der Namen der Autoren aufgelistet.
  • Hängendes Literaturverzeichnis: Eine wichtige formelle Vorgabe, die du bei der Erstellung deines Literaturverzeichnisses beachten solltest, ist das hängende Literaturverzeichnis. Das heißt, bei einer Quellenangabe über zwei oder mehrere Zeilen rückst du die zweite und nachfolgende Zeilen etwas ein. Beispiele zu dem Layout des hängenden Literaturverzeichnis findest du auf der Seite von Scribbr: www.scribbr.de/apa-standard/layout-deines-apa-literaturverzeichnisses

Wie kann ich eine Citation generieren lassen?

Im Internet findest du zahlreiche Citation Maschinen, die dir die korrekte Citation online generieren. Hierzu musst du in der Regel lediglich die IBSN deiner Literatur eingeben.
Citation Maschinen helfen dir bei der Erstellung der Citation

Dann kannst du deinen gewünschten Zitationsstil wählen und der Generator zeigt dir die korrekte Citationsweise im Literaturverzeichnis und im Text an. Somit kannst du ein komplettes Inhaltsverzeichnis mit all deinen Quellen erstellen und kontrollieren, ob du die Regeln des Citations-Stil korrekt angewendet hast.

Wir können dir die folgenden Seiten empfehlen:

  • citethisforme.com/DE
  • easybib.com
  • citationmachine.net

Wenn du den Ad-Blocker ausschaltest, kannst du den Generator kostenlos verwenden. Bei Zahlung eines Betrages erhältst du zusätzliche Features wie zum Beispiel eine Plagiats-Prüfung.

Um deine ganzen Quellen zu organisieren gibt es auch verschiedene Softwear. Als Student oder Mitarbeiter an einem wissenschaftlichen Institut kannst du dir diese meist kostenlos herunterladen. Informiere dich außerdem an deiner Universität, ob Kurse angeboten werden, wie du diese bedienst. Bekannte Softwear sind:

  • LaTeX
  • BibTex
  • Citavi

Was ist eine Citation im SEO?

Du hast nun die Wichtigkeit von Citationen bei wissenschaftlichen Arbeiten kennengelernt. Auch im Online-Marketing ist Citation von Bedeutung. Doch was hat nun Citation mit SEO zu tun?

Citation spielt auch bei der Suchmaschinenoptimierung eine entscheidende Rolle. Finde heraus, in welchem Zusammenhang eine gute Citation-Building Strategie mit dem Ranking bei Google steht. (Bildquelle: Stephen Phillips / Unsplash)

Zum einen spielt die Citation und Quellenangabe bei dem Verfassen deiner Texte ein Rolle, wenn du dich auf Studien beziehst. Hier solltest du ebenfalls die Quellen angeben. Copy und Paste von anderen Webseiten ist natürlich nicht gestattet. Deine Seite wird dementsprechend schlecht bei den Suchergebnissen geranked.

Aber Citation im SEO hat auch noch eine andere Funktion. Diese erklären wir die im Folgenden.

Definition Citation

Eine Citation auf Webseiten ist überall dort, wo ein Unternehmen erwähnt wird. Dabei handelt es sich um die Nennung von Name, Adresse, Webseite und Telefonnummer auf der Online-Platzform. Ein Beispiel für eine Citation ist das Branchenverzeichnis meinestadt.de (2)

Warum sind Citations im SEO wichtig?

Citations sind bei Google ein Ranking-Faktor. Verlinkst du gute Citations auf deiner Webseite, dann kannst du dein Ranking verbessern; schlechte Citations verschlechtern dein Ranking. (2)
Relevante und präzise Citations erhöhen die Sichtbarkeit und führen zu einem besseren Ranking.

Je häufiger deine Firma auf Plattformen gelistet wurde, desto besser ist deine Position bei der lokalen Suche. Der Grund hierfür ist, dass Suchmaschinen wie zum Beispiel Google anhand einheitlicher Daten deinen Unternehmensstandort als legitim und echt anerkennt.

Im Gegenzug führen uneinheitlich Informationen auf verschiedenen Webseiten zur Verwirrung. Das hat zur Folge, dass die Suchmaschine den Standort nicht eindeutig zuordnen kann. Somit wird dein Unternehmen dann seltener bei lokalen Suchen angezeigt.

Citation Building – Was ist das?

Citation Building bedeutet, dass die Informationen zu deiner Marke bzw. deinem Unternehmen auf möglichst vielen Platformen gelistet ist. Um ein Erfolg beim Citation Building zu haben, achte auf folgendes: Deine Informationen (Name, Adresse, Telefonnummer) ist auf verschiedene Verzeichnisse einheitlich gelistet. Diese Informationen sind konsistent, korrekt und aktuell.(7)

Fazit

Mit Citationen kannst du deinen Artikel aufwerten. Es ist essenziell, dass du dich mit dem Thema Citation auseinandersetzt. Deine Texte müssen richtig zitiert und transparent gegenüber deiner Leserschaft sein. Es gibt zahlreiche Tools, die du nutzen kannst, um deine Citationen zu überprüfen und zu organisieren.

Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass dein Text kein Plagiat ist. Solch ein Double Content wird mit Sicherheit entdeckt und dir nur zahlreiche Probleme bereiten. Auch für lokales SEO spielt Citation, das heißt, das Verlinken deiner Informationen zu deinem Unternehmen auf anderen Webseiten, eine wichtige Rolle.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.scribbr.de/category/apa-standard/

[2] https://www.evergreenmedia.at/glossar/citation/

[3] https://www.studienkreis.de/deutsch/richtig-zitieren/

[4] https://www.scribbr.de/richtig-zitieren/mla-zitieren/

[5] https://www.scribbr.de/zitieren/harvard-generator/

[6] https://www.scribbr.de/category/deutsche-zitierweise/

[7] https://uberall.com/de/resources/blog/warum-citation-building-entscheidend-f%C3%BCr-local-seo-ist

Bildquelle: StockSnap / Unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte