Zuletzt aktualisiert: September 22, 2021

Bestimmt hast du schon einmal, zumindest von einem dieser beiden Begriffe, in beruflichen oder privaten Kreisen gehört. Doch weißt du auch, was genau sich hinter diesen beiden Bezeichnungen verbirgt und in welchen Feldern Virtual und Augmented Reality eingesetzt werden?

In unserem Beitrag zu Virtual und Augmented Reality erhältst du alle wichtigen Informationen rund um deren Definitionen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie deren Einsatzgebiete. Wir zeigen dir zudem auf, welche Vor- und Nachteile Virtual, beziehungsweise Augmented Reality, haben und was in Zukunft durch diese Innovationen möglich ist. So bist du bei diesen aufkommenden Themen in Zukunft bestens informiert.

Das Wichtigste in Kürze

  • Virtual und Augmented Reality sind Oberbegriffe für zwei Technologien, die die Grenze zwischen realer und virtueller Welt neu definieren. Diese Technologien werden sowohl im privaten als auch im industriellen Bereich eingesetzt.
  • Der große Unterschied zwischen Virtual und Augmented Reality: Bei Virtual Reality wird die reale Welt komplett ausgeblendet, bei Augmented Reality wird die reale Welt um virtuelle Elemente erweitert.
  • Für die Zukunft haben beide Technologien großes Potenzial sich in verschiedene Marktfelder zu etablieren, wobei Augmented Reality noch integrierfähiger ist aufgrund ihrer standortabhängigen Nutzungsmöglichkeiten.

Glossareintrag: Die Begriffe Virtual und Augmented Reality im Detail erklärt

Um dich über Virtual und Augmented Reality rundum zu informieren und dir zu zeigen was sich hinter den Begriffen versteckt, haben wir für dich alle wichtigen Informationen und die häufigsten Fragen zu diesem Thema zusammengesucht und kurz beantwortet.

So erhältst du einen Überblick über die Unterschiede zwischen den beiden Begriffen, lernst deren Vor- und Nachteile kennen und erfährst in welchen Gebieten diese beiden Technologien eingesetzt werden. Zusätzlich erzählen wir dir noch etwas über die Zukunftsaussichten bezüglich dieser beiden Entwicklungen.

Was ist Virtual Reality?

Virtual Reality wird auch verkürzt VR genannt und beschreibt das Erleben einer virtuellen Welt. Nutzer von Virtual Reality können in eine virtuelle 360-Grad-Welt eintauchen und dabei 360-Grad-Bilder, 360-Grad-Videos oder 360-Grad-Spiele erleben. (2)

Beispiele für 360-Grad-Bilder ist Google Street View oder 360-Grad-Immobilienbesichtigungen, wo der Nutzer das Gefühl hat live vor Ort zu sein und in der Lage ist sich die Umgebung anzuschauen, ohne direkt vor Ort sein zu müssen.

Hier kannst du eine VR-Brille sehen, die dir die virtuelle Welt abbildet und dich diese sehen, hören und fühlen lässt. (Bildquelle: tmeier1964 / unsplash)

Für 360-Grad-Spiele gibt es sogar zusätzliches Zubehör, um dich voll und ganz in die virtuelle Welt eintauchen zu lassen. Zum einen gibt es VR-Handschuhe oder VR-Controller und zum anderen auch VR-Brillen, mit der du die virtuelle Welt sehen kannst.

Es geht soweit, dass diese virtuelle Welt von allen Seiten betrachtet werden kann, der Nutzer sich in ihr bewegen kann und bei VR-Spielen oder VR-Anwendungen sogar mit der virtuellen Welt agieren kann. Dabei befindet sich der Nutzer vollständig in der virtuellen Welt und nimmt seine reale Umgebung nicht mehr wahr.

Wo und wie kann ich Virtual Reality erleben?

Am besten und intensivsten kannst du Virtual Reality durch eine VR-Brille erleben. Durch diese kannst du eine künstliche Umgebung wahrnehmen, mit vielen Reaktions- und Interaktionsmöglichkeiten.
Anhand von Virtual Reality wird dir eine ganz neue Wahrnehmung zu Teil, an der Schwelle von virtuellem Erlebnis und realem Ereignis.

Vor allem im Bereich der Architekturbranche ist der Einsatz von VR sehr fortgeschritten, für die Entwicklung und Visualisierung von Gebäuden. Aber auch in deiner Freizeit kannst du mit Freunden oder alleine Virtual Reality erleben. Dafür gibt es deutschlandweit VR-Erlebniswelten, VR-Zeitreisen oder VR-Escape Rooms, mit denen du für ein paar Stunden in fremde Welten abtauchen kannst.

Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality wird auch AR genannt und beschreibt die Möglichkeit, die reale Welt mit virtuellen Inhalten anzureichern. Das bedeutet, das bei Dingen in der Realität zusätzliche Informationen wie Bilder, Texte, Animationen oder Videos hinzugefügt werden. (1)

Um Augmented Reality erleben zu können, benötigst du in jedem Fall ein zusätzliches Gerät wie ein Handy oder ein Tablet, um virtuelle Elemente in die reale Umgebung mit einbinden zu können. Dabei kann Augmented Reality kann ganz flexibel und sehr vielseitig eingesetzt werden. Der große Vorteil ist die standortabhängige Nutzung und die simple Anwendung bei Apps, die durch dein Endgerät möglich ist.

Durch eine entsprechende App oder Software, kann Augmented Reality interessante Informationen und Animationen auf Stadtplänen darstellen. (Bilduelle: Tobias / unsplash)

Wie auf dem Bild zu sehen ist, können ganze Orte oder Landkarten durch Augmented Reality zum Leben erweckt werden und bieten durch zusätzliche virtuelle Elemente einen großen Mehrwert für die Nutzer. Neben dem Nutzen ist natürlich auch die spielerische Komponente nicht zu vernachlässigen, durch die die Informationsbeschaffung zusätzlich noch Freude bereitet.

Wo und wie kann ich Augmented Reality erleben?

Das Ziel von Augmented Reality ist die Realität mit zusätzlichen Informationen zu erweitern. Meistens geschieht dies durch auditive oder visuelle Inhalte. Ein Beispiel für den Einsatz von AR ist in modernen Museen. Dort kann den Besuchern, anhand von AR-Apps, noch mehr Informationen zu Objekten und Kunstwerken näher gebracht werden.
AR kann in vielen Alltagsbereichen eingebunden werden und ist dabei überaus vielseitig einsetzbar.

Sowohl im Privaten als auch der Industriesektor profitiert von dem digitalen Fortschritt. Ein bekanntes Beispiel für Augmented Reality ist die App Pokémon GO, wo die ganze Welt zum Spielfeld wurde, indem visuelle Inhalte ergänzt wurden. Ein weiterer Vorteil von AR ist die Möglichkeit zur Live-Navigation, vor allem für Privatpersonen.

Ein weiteres Beispiel für den Einsatz von Augmented Reality im privaten Bereich, ist die App ”IKEA Place” von IKEA und Apple. Durch diese Innovation ist es den Kunden möglich, den ausgemessenen Raum mit IKEA Möbeln passgenau zu gestalten und eine virtuelle Vorschau von seinem designten Raum zu erhalten. (4)

Was ist der Unterschied zwischen Virtual und Augmented Reality?

Damit du verstehst in welchen Punkten sich die beiden Technologien unterscheiden, gehen wir im Folgenden genauer auf die Unterscheidung von Virtual und Augmented Reality ein. Einfach gesagt wird bei Virtual Reality von komplett künstlichen Welten gesprochen und bei Augmented Reality lediglich von einer erweiterten Realität.

Das ist der entscheidende Unterschied, denn Virtual Reality bietet dem Nutzer das einmalige Gefühl an einem anderen Ort zu sein, durch zum Beispiel eine VR-Brille. Bei Augmented Reality muss der Kunde an einem bestimmten Ort sein, um virtuelle Erweiterungen wahrnehmen zu können, befindet sich aber zu jeder Zeit noch im realen Raum. (5)

Nichtsdestotrotz sind beide Technologien aber nicht so weit voneinander entfernt und konnten sich in verschiedenen Anwendungsfelder etablieren, auch wenn sie unterschiedliche Einsatzbereiche bedienen. Des Öfteren werden diese beide Technologien auch unter dem Überbegriff XR zusammengefasst.

Welche Vor- und Nachteile gibt es bei Virtual und Augmented Reality?

Im folgenden Absatz werden wir dir die wichtigsten Vor- und Nachteile von Virtual und Augmented Reality gegenüberstellen, damit beide Technologien aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden.

Virtual Reality

Zunächst gehen wir detaillierter auf die positiven wie auch negativen Effekte von Virtual Reality ein.

Vorteile:

  • lebhafte Unterstützung für Lernende und Industrie
  • Ansprache verschiedener Sinnesorgane
  • sehr vielseitig und anpassbar
  • Freizeitspaß

Nachteile:

  • kognitive Überlastung
  • Desorientierung und Schwindel, relativ hohe Kosten

Ein großer Vorteil von Virtual Reality ist, dass das virtuelle Umfeld eine große Unterstützung für Lernende und die Industrie sein kann. Die Verräumlichung die durch VR stattfindet, ist vor allem für Architekten ein sehr bedeutsames Tool. Da VR jedoch vielseitig einsetzbar ist, ist diese Technologie auch attraktiv für den privaten Gebrauch und bietet einem die Möglichkeit in eine neue Welt einzutauchen.

Im Gegensatz dazu, kann es natürlich durch die vielen Möglichkeit die VR bietet, eine Überforderung durch die angebotene Technologie stattfinden. Die sich dann in Desorientierung oder Schwindel äußert. Das kann wiederum zu Frustration und Ablehnung gegen diese Technologie führen.

Augmented Reality

Nun zeigen wir dir die Vor- und Nachteile auf, die die Technologie Augmented Reality mit sich bringt.

Vorteile:

  • Gebrauch von einfachen und anschaulichen Elementen
  • einfache Interaktionsmöglichkeit
  • effiziente Informationsdarstellung
  • massentauglich

Nachteile:

  • benötigt große Speicherplatzkapazitäten
  • nicht für alle Endgeräte einsetzbar

Durch die Technologie von Augmented Reality lassen sich Texte, Bilder oder Videos schnell in die reale Welt einbauen. Nutzer können mit diesen virtuellen Elementen interagieren und vor allem in industriellen Umfeld wird schon häufig auf diese Technologie zurückgegriffen, um effizienter zu arbeiten.

Da AR auch vermehrt für den privaten Nutzer in seinem Alltag zugänglich sein soll, gibt es viele Apps, die, zum Beispiel Plakate, zum Leben erwecken können. Der Nachteil daran ist jedoch, dass diese Apps viel Speicherplatz und ein großes Datenvolumen benötigen. Dazu kommt, dass nicht alle Endgeräte (Smartphones, Tablets) AR-fähig sind und diese Programme abrufen können.

Welche Zukunftsaussichten bieten Virtual und Augmented Reality?

Betrachtet man die zukünftige Marktentwicklung der beiden Technologien, lässt sich ein klarer Gewinner identifizieren. Denn die besseren Zukunftschancen und größeres Potenzial hat Augmented Reality aufgrund ihrer standortunabhängigen Nutzungsmöglichkeiten und der simplen Integration in den Alltag vieler Nutzer.

Virtual Reality ist das etwas besonderere Erlebnis, mit dem Eintauchen in eine komplett neue virtuelle Welt, jedoch ist dieses Erlebnis nicht der breiten Masse zugänglich, da eine spezielle technische Ausrüstung unabdingbar ist.

Außerdem ist die Zielgruppe eingeschränkt und besteht vor allem aus technikaffinen Nutzern und Gamern. Auch der preisliche Unterschied unterstützt die Prognose, dass vor allem bei Augmented Reality die Anzahl der Angebote in der Zukunft noch deutlich mehr zunehmen werden.

Da in allen Bereichen und alltäglichen Situationen die Digitalisierung unaufhaltsam voranschreitet, werden uns mit Sicherheit beide Technologien in Zukunft weiterhin begleiten und eine Menge Freude bereiten. Da auch große und bekannte Firmen einiges investieren, um ihren Kunden virtuelle Erlebnisse bieten zu können. (3)

Fazit

Insgesamt lässt sich zusammenfassen, dass Augmented Reality mehr im Alltag angekommen ist als Virtual Reality. Zum einen, weil es leichter integrierbar ist und zum anderen, weil die virtuelle Erweiterung der Realität leichter zugänglich für eine große Anzahl an Menschen ist als ein Virtual Reality Erlebnis und somit ein größeres Marktpotenzial hat.

Jedoch sind beide Technologien absolute Innovationen, die sowohl in der Gaming-Branche als auch im industriellen Bereich neue Akzente setzen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile und bedienen unterschiedliche Nutzungsfelder, doch sicherlich werden wir auch noch in Zukunft viele Erlebnisse und Begegnungen mit diesen Technologien haben.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/augmented-reality-53628

[2] https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/virtuelle-realitaet-54243

[3] https://www.sueddeutsche.de/digital/augmented-reality-datenbrille-hololens-microsoft-1.4756247

[4] https://www.sparhandy.de/smartphones/info/augmented-reality/

[5] https://inside360.tv/blog/der-unterschied-zwischen-virtual-reality-vr-und-augmented-reality-ar/

Bildquelle: Maxim Hopman / unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte